Wozu diese Fachstelle?

Musik und Gesang haben enorme Kraft um das Herz und den Verstand zu berühren und Menschen in Bewegung zu setzen. In Liedern bringen wir unser Innerstes zum Ausdruck und prägen unseren Glauben. Besonders das gemeinschaftliche Singerlebnis hat eine starke identitätsstiftende Kraft.

Viele MusikerInnen und Musikleitende suchen nach guten Wegen um eine gesunde Lobpreis- und Gottesdienstkultur zu gestalten. Hierin erkennen wir als BIENENBERG einen Bedarf und gleichzeitig die Chance, einen Beitrag zu leisten. Wir glauben es ist Zeit, dass gerade aus friedenskirchlicher Perspektive hier neue Akzente und Impulse gesetzt werden.

Ziel der Fachstelle Musik & Theologie am BIENENBERG ist, die Musikkultur christlicher Gemeinschaften aus einer täuferisch-friedenstheologischen Perspektive zu stärken, und mit neuen Impulsen die Musikpraxis der Gemeinden zu bereichern. Hiermit will der BIENENBERG einen Beitrag zu einem Schalom-bringenden Musikschaffen von Christen leisten und Angebote im Bereich Musik & Gesang für Gemeinden zusammenstellen. Dies soll ausserdem in einem fruchtbaren Dialog mit unterschiedlichen Glaubenstraditionen und Musikrichtungen geschehen.

"Es wird Zeit, wieder verstärkt über das Know-Why der Lobpreispraxis nachzudenken…"

genessa-panainte-453313.jpg
daniel-robert-159.jpg

 

Für wen?

Von den Angeboten des Fachbereichs Musik & Theologie profitieren insbesondere Musiker/innen, Lobpreisleiter/innen, Bands, Verantwortliche im Bereich Gottesdienstgestaltung, Jugendarbeit und letztendlich die ganze Gemeinde.

 

Seminar- und Workshop Angebote

  • Lobpreispraxis im Gottesdienst sinnvoll erneuern
  • Inspirierende Gottesdienstkultur gestalten
  • Liederauswahl und Kriterien reflektieren
  • Theologie des Lobpreises
  • Praxisworkshops und Coaching für Musiker und Bands

Diese und andere Themen können individuell an Gemeindebedürfnisse angepasst werden. Ort und Umfang flexibel.

 

Kontakt

Dennis Thielmann

Leitung der Fachstelle Musik & Theologie
dennis.thielmann{at}bienenberg.ch
+41 61 906 78 11

Dennis Thielmann (Jahrgang 1978, verheiratet, 2 Kinder), aufgewachsen in einer deutschsprachigen Mennoniten Gemeinschaft in Asunción, Paraguay. Zur Zeit in der Mennonitengemeinde Schänzli, Schweiz.

Dennis Thielmann studierte Popmusik und Theologie und arbeitete als Musikleiter in Gemeinden und Musikproduzent für unterschiedliche Bands und Solokünstler, unter anderem für den SCM-Hänssler Verlag in Deutschland. Gemeinsam mit einem Team gründete er im Jahre 2011 die Akademie für christliche Musiker „SchallWerkStadt“ unter der Trägerschaft des christlichen internationalen Bildungswerks TeachBeyond (ehemals Janz Team). Zuletzt arbeitete er in der SchallWerkStadt als Gesamtleiter, Dozent und Bandcoach.

 

Thielmann Dennis P1050662 kl_web.jpg
 

Artikel

PDF-Download: Gesungener Glaube, von Dennis Thielmann, erschienen im Bienenberg Magazin November 2017, Lesezeit: 15-20 Minuten

PDF-Download: Gesungener Glaube, von Dennis Thielmann, erschienen im Bienenberg Magazin November 2017, Lesezeit: 15-20 Minuten

PDF-Download: Unser Singen braucht neue Impulse, Interview mit Dennis Thielmann, erschienen im Bienenberg Magazin November 2017, Lesezeit: 5 Minuten

PDF-Download: Unser Singen braucht neue Impulse, Interview mit Dennis Thielmann, erschienen im Bienenberg Magazin November 2017, Lesezeit: 5 Minuten

 
 

Auf der Agenda:

- Seminar Vielfalt in Gottesdienstkultur gestalten: Mennonitengemeinde Schänzli - 17.01.2018

- Leitung der Hauptband der Konferenz der europäischen Mennoniten MERK 2018 -  06.-13.05.18

- Seminar Wochenende Musik im Gottesdienst in Ingolstadt: 29.06.-01.07.18

- Tagung Musik & Theologie auf dem Bienenberg (Safe the Date: 7.-9.12.18)

 

Vorankündung:

Am Wochenende vom 7. - 9.12.2018 planen wir als Bienenberg eine Tagung rund um das Thema Musik & Gottesdienst. Dort wollen wir insbesondere Fokus auf eine Erneuerung im musikalischen Lobpreis legen. Dazu wollen wir uns theologische und praktische Aspekte anschauen und miteinander ins Gespräch bringen. Zielgruppe: Musiker/innen, Lobpreisleiter/Innen, Leitende Gottesdienstgestaltung, Gemeindebands und Musikteams. Genauere Infos folgen später.