Konflikt-Moderation / AWM-Kurs

Dieses Weiterbildungsseminar ist ein Modul des Kurses "Konflikt-Moderation" und kann auch einzeln besucht werden. Setzen Sie sich in diesem Seminar mit folgenden Themen auseinander:

Modul 6: Mediation und Restorative Justice

2. + 3. April 2019

Referent

Dr. Marcus Weiand

Zur Konfliktmoderation gehört nicht zuletzt die Unterstützung von anderen Personen inmitten von Konflikten. In diesem Modul wird die Methode der Mediation vorgestellt. In manchen Konflikten ist eine Partei besonders betroffen. In solchen Fällen wird es darum gehen, wie Gerechtigkeit wiederhergestellt werden kann. Dazu wird der Restorative-Justice-Ansatz vorgestellt.

Die Teilnehmenden werden

  • die einzelnen Schritte der Mediation einüben;

  • sich mit der Rolle des Mediators auseinandersetzen;

  • Werkzeuge zur Gesprächsführung ausprobieren;

  • Restorative-Justice-Prozesse kennenlernen.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen der Mediation

  • Grundlagen des Restorative-Justice-Ansatzes

  • Übungen

Modul 7: Interkulturelle Konflikttransformation

7. + 8. Mai 2019

Referent:

Dr. Marcus Weiand

Konflikttransformation hat zum Ziel, dass Konflikte umgewandelt werden: Vom Destruktiven zum Konstruktiven. Dieses Modul vertieft die systemischen Zusammenhänge von Konflikten und stellt Ansätze vor, die helfen, interkulturelle Konflikte zu bearbeiten.
Zur Konflikttransformation gehören zudem die Fragen nach der Wiederherstellung von Beziehungen. Die Themen Vergebung und Versöhnung sind dabei zentral und werden hier behandelt.

Die Teilnehmenden werden

  • den Grundgedanken von „Konflikttransformation“ bearbeiten;

  • die systemischen Zusammenhänge von Konflikten untersuchen und auf interkulturelle Fragen
    anwenden;

  • Bedingungen für Vergebung und Versöhnung diskutieren.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Nested Theory of Conflict

  • Vertiefung systemische Konflikttransformation

  • Das innere Team

  • Vergebung und Versöhnung

Modul 8: Trauma-Bearbeitung

21. Mai 2019

ReferentInnen:

Dr. Andreas / Dr. Ulrike Rüggeberg

Neben äußeren Konflikten, erleben wir auch „innere Konflikte“, deren Wurzeln oft weit zurückliegen. Seelische Verletzungen bis hin zu erlebten Traumen in der Vergangenheit nehmen Einfluss darauf, wie wir gegenwärtige Konflikte wahrnehmen und uns darin verhalten. Es ist deshalb von großer Bedeutung, dass Leiter in Gemeinden oder Vorgesetzte in Betrieben und Organisationen ihre eigenen „inneren Konflikte“ erkennen und Anzeichen von seelischen Verletzungen bei anderen Personen wahrnehmen. Dieses Modul soll dazu beitragen, die Selbstwahrnehmung zu verbessern, und aufzeigen, wie man mit seelisch verletzten Menschen umgehen und sie unterstützen kann, ohne Trauma Experte/Psychotherapeut zu sein.

Die Teilnehmenden werden

  • Ihre eigenen Verhaltensmuster und Bewältigungsstile besser kennenlernen;

  • seelische Verletzungen, Traumen und Persönlichkeitsstörungen besser verstehen und erkennen lernen;

  • Möglichkeiten erarbeiten, einfühlsam und konstruktiv seelisch verletzte Menschen /traumatisierte Menschen zu begleiten.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Herleitung von Verhaltensmustern anhand des schematherapeutischen Modells

  • Beschreibung von Persönlichkeitsstörungen und deren Auswirkungen in der Interaktion

  • Seelisches Trauma, Trauma Folgen und Behandlungsansätze

  • Destruktive Kommunikationszirkel analysieren und verändernLernziele

Ort & Anmeldung

AWM Korntal, Hindenburgstrasse 36, 70825 Korntal
Kontaktperson: Nadja Huß, nhuss(at)awm-korntal.eu, 0049 711 839 65 211
Anmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn


Nächster Kurs: 2019-2020


25.+26. September 2019
Modul 1: Friedenstheologie Grundlagen / Einführung in Konfliktsystem

Lukas Amstutz & Dr. Marcus Weiand

9.+10. Oktober 2019
Modul 2: Konflikt und Religion / Interkulturelle und gewaltfreie Kommunikation

Yassir Eric & Ulrich Fischer

18. Dezember 2019
Supervisionstag 1

Dr. Marcus Weiand
Nur für Teilnehmende, die den gesamten Kurs belegen

21. Januar 2020
Modul 3: Selbstfürsorge

Jürgen Homberger

22. Januar 2020
Modul 4: Konfliktmoderation, Entscheidungsfindung

Dr. Marcus Weiand

26. Februar 2020
Supervisionstag 2

Dr. Marcus Weiand 
Nur für Teilnehmende, die den gesamten Kurs belegen


25.+26. März 2020
Modul 5: Mediation (interkulturell) und Restorative Justice

Dr. Marcus Weiand

29.+30. April 2020
Modul 6: Interkulturelle Konflikttransformation

Dr. Marcus Weiand

19. Mai 2020
Modul 7: Traumabearbeitung

Dr. Andreas und Dr. Ulrike Rüggeberg

20. Mai 2020
Supervisionstag 3

Dr. Marcus Weiand
Nur für Teilnehmende, die den gesamten Kurs belegen


 

Eine weiterbildung in Kooperation mit dem
Bildungszentrum Bienenberg, institut compax

Studienleitung des Kurses: Dr. Marcus Weiand, Leiter Institut Compax
Bildungszentrum Bienenberg
Bienenberg 85a, CH-4410 Liestal
+41 61 906 78 11, bildungszentrum{at}bienenberg.ch

Möchten Sie eine ähnliche Weiterbildung in der Schweiz besuchen?
In Kooperation mit der Universität Freiburg (Schweiz) und dem Bildungszentrum Bienenberg bietet der Weiterbildungskurs “Konflikt-Berater” zusätzlich einen CAS Abschluss (Certificate of Advanced Studies).