Täufer-Tour

Auf den Spuren der Täufer in der Schweiz

Reformation - oder: Von Ketzern, Rebellen und Heiligen

14. – 18. August 2018

Eine fünftägige Reise in die Geschichte und Theologie des Täufertums

Wer waren diese “Anabaptisten” ("Wiedertäufer"), die sich weigerten, den offiziellen Gottesdienst zu besuchen, Eide zu schwören und Kriegsdienst zu leisten – und dafür oft einen hohen Preis zu zahlen bereit waren? Diese "Täufertour" vermittelt nicht nur spannende Einblicke in die täuferisch-mennonitische Vergangenheit, sondern inspiriert auch zum Nachdenken über unser Christ-Sein heute.

 

Thematische Schwerpunkte Dienstag bis Samstag

  1. Die täuferischen Anfänge (16. Jh.)
  2. Der Stadt Bestes suchen trotz Verfolgung?  Integration - Kooperation - Separation (17.-18. Jh.)
  3. täuferische Flüchtlinge, Fremde und MigrantInnen (18.-21. Jh.)
  4. Kontinuität und Wandel in Glaube und Leben. Herausgefordert und inspiriert durch neue Aufbrüche: Pietismus, Erweckungsbewegungen und «Anabaptist Vision»

 

ort und Zeit

Tagestouren ausgehend vom Bienenberg/Liestal nach:
Zürich (Stadt und Hinterland, inkl. Höhle Bäretswil)
Bernbiet (Emmental und Stadt Bern)
Jura (Höhlen, Bauernhöfe, Kapellen)

Basel

Beginn: Dienstag 16 Uhr
Ende: Spätnachmittag am Samstag (optional kann der Aufenthalt im Hotel verlängert werden)

 

Leitung

Hanspeter Jecker, langjähriger Dozent am Bildungszentrum Bienenberg und Leiter der Fachstelle für Täufergeschichte

Hanspeter Jecker,
langjähriger Dozent am Bildungszentrum Bienenberg und Leiter der Fachstelle für Täufergeschichte

 

 

Kosten

inkl. Vollpension, Reiseleitung und Fahrt in Kleinbussen ab Liestal

Einzelzimmer mit Dusche/WC
 

Doppelzimmer mit Dusche/WC
 

Doppelzimmer budget, Dusche/WC auf Etage
 

EURO-Preise unterliegen dem Wechselkurs
 

CHF 740.-
EUR 672.-

CHF 660.-
EUR 600.-

CHF 640.-
EUR 581.-

 

 

 

Benötigen Sie weitere Informationen?
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.


Online-Anmeldungn gleich hier: