Konflikt-berater/in

CERTIFICATE OF ADVANCED STUDIES (CAS) 
IN KONFLIKT-TRANSFORMATION UND FRIEDENSKULTUR

Eine Weiterbildung für Menschen
mit Führungsverantwortung in Kirche, Organisationen und Unternehmen

  • vermittelt praxisnahe Methoden der Konfliktbearbeitung
  • erarbeitet friedensfördernde Ressourcen von Religion und Gesellschaft
  • reflektiert Selbstführung und werteorientiertes Handeln
  • entwirft den biblisch-theologischen Beitrag einer Friedenskultur

Eine Weiterbildung mit ökumenischer Basis – eine katholische, reformierte und mennonitisch-friedenskirchliche Zusammenarbeit.

Dieser Lehrgang findet als Kooperation zwischen dem Bildungszentrums Bienenberg und der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg statt, die das Lehrprogramm genehmigt, kontrolliert und die akademischen Grade verleiht. Die Studienleitung wird von einem Professor der genannten Fakultät präsidiert (derzeit: Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado).

 
 Universität Freiburg Theologische Fakultät Studienleitung Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado

Universität Freiburg
Theologische Fakultät
Studienleitung Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado

 Bildungszentrum Bienenberg Institut Compax für Konfliktransformation Studienleiter Dr. Marcus Weiand

Bildungszentrum Bienenberg
Institut Compax für Konfliktransformation
Studienleiter Dr. Marcus Weiand

 

5 Kompetenz-Bereiche

 
 
bb cas icons kl1.png
 
bb cas icons kl2.png
 
bb cas icons kl5.png
 

Gruppen & Organisationen

Studierende erarbeiten prägende Faktoren einer Friedenskultur in Gruppen und Organisationen

Gesellschaft & Religion

Sie untersuchen gesellschaftliche Entwicklungen und die Rolle von Religionen auf ihr Friedenspotential hin

Selbstführung

Sie lernen die persönliche Konfliktfähigkeit und
-festigkeit weiterzuentwickeln und zu schärfen

 
bb cas icons kl3.png
 
bb cas icons kl4.png
 
 

Biblisch-theologisch

Sie reflektieren und erforschen, wie biblisch-theologisch verantwortetes und werteorientiertes Handeln aussehen kann, das dem Frieden (zwischen den Menschen sowie zwischen Gott und Menschen) dient

 

Konflikt-Prävention & Bearbeitung

Sie lernen Methoden und Haltungen, die der Konfliktprävention dienen, erlangen die Fähigkeit, Konflikte zu analysieren und lernen geeignete Massnahmen zur Konfliktbearbeitung kennen und anzuwenden

 
Statement Dürr.jpg

„In einer Welt, die zunehmend zerrissen und fragmentiert ist, stellt sich die Frage nach Konfliktlösungen und Strategien für die Versöhnung von Menschen, von Institutionen, ja von Kulturen immer dringender. Wer sich an dieser Stelle um eine biblisch fundierte, theologisch verantwortete und menschlich fruchtbare Weiterbildung bemüht, ist bei diesem Kurs am richtigen Ort.“

Dr. Walter Dürr, Direktor des Studienzentrums Glaube und Gesellschaft am Institut für Ökumenische Studien der Universität Freiburg

 
Statement Gasser.jpg

„Dass ich durch diesen Kurs die Möglichkeit erhalte, mich intensiv mit Friedenstheologie, Peacebuilding und den verschiedenen Modellen von Konfliktbearbeitung auseinanderzusetzen, ist für mich unglaublich ermutigend und inspirierend. Ich bin seit vielen Jahren in der Gemeindearbeit und der Ehetherapie tätig. Diese Weiterbildung bringt so vieles von dem zusammen, was mich im Gemeindealltag, aber auch ganz generell in der Gesellschaft beschäftigt.“

Christa Gasser, Ehe- & Sexualtherapeutin, Leitungsteam Vineyard Bern

 
Statement Gasser.jpg

„Diese Weiterbildung deckt Hintergründe von Konflikten auf und gibt Werkzeuge in die Hand, damit man sich in Konfliktsituationen konstruktiv verhalten kann. Das will ich weiter einüben und vertiefen. Beeindruckt hat mich auch alles, was wir zum Thema Frieden gehört und gelesen haben; wie umfassend Frieden sein muss, damit er stabil bleibt. Seit diesem Kurs beobachte ich Konflikte in der Welt mit anderen Augen.“

Christine Friderich, Pfarrerin

 
Statement Weiss.jpg

„Der Kurs Konfliktberatung hilft mir zum eigenen besseren Umgang mit Konflikten. Themen wie, Sach- und Wertkonflikte, Konfliktdynamik in Systemen, Methoden der Mediation werden in Theorie und Praxis vertieft. In der Gruppe persönlich eingebrachte Konflikte werden als Fallbeispiele bearbeitet und ermutigen, Konflikte als Chance zur Veränderung zu
erkennen.“

Werner Weiss, Leitung Kommunität Don Camillo

 
 

Interview mit Dr. M. Weiand zur berufsbegleitenden Ausbildung: Konfliktberater/in. Certificate of Advanced Studies (CAS) in Konflikttransformation und Friedenskultur

 

inhalte

Alle Module haben einen integrativen Ansatz von Theorie, Selbstreflexion und Praxis.
Wir arbeiten in Form von Referaten, Selbstreflexion, Kleingruppenarbeit und Fallstudien.

Modul 1

Friedensfähigkeit in einer pluralistischen Welt
17. – 18.09.2018, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, jeweils von 9.00-17.00 Uhr

Modul 2
 

Systemische Wirkfaktoren und persönliche Konfliktfestigkeit
22. – 23.10.2018, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, jeweils von 9.00-17.00 Uhr

Supervisionstag 1

05.11.2018, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal

Studientag 1
 
 

Friedenstheologie:
Hermeneutische, exegetische und systematische Betrachtungen, Grundlagen und Ansätze

23.11.2018, Universität Freiburg

Studientag 2
 

Friedenstheologie und Migration in Europa
24.11.2018, Universität Freiburg

Modul 3
 

Klärungs- und Entscheidungsprozesse moderieren
11. – 12.01.2019, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, jeweils von 9.00-17.00 Uhr

Supervisionstag 2

04.02.2019, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal

Modul 4
 

Interkulturelle Mediation
25. – 26.02.2019, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, jeweils von 9.00-17.00 Uhr

Modul 5
 

Konflikttransformation und Bearbeitung der Vergangenheit
08. – 09.04.2019, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, jeweils von 9.00-17.00 Uhr

Supervisionstag 3

06.05.2019, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal

Studientag 3
 

Frieden prägen in der Praxis:
Beispiele über Umgang mit Konflikten in Gruppen und Organisationen

25.05.2019, Universität Freiburg

Modul 6
 

Resilienz und Friedenskultur in der eigenen Organisation fördern
24. – 25.06.2019, Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, jeweils von 9.00-17.00 Uhr

 

Broschüre zur Weiterbildung, PDF-Download

 

dozierende

 
  Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado   Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte und Direktor des Instituts für das Studium der Religionen und den interreligiösen Dialog an der Universität Freiburg, Schweiz Studienleitung

Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado
Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte und Direktor des Instituts für das Studium der Religionen und den interreligiösen Dialog an der Universität Freiburg, Schweiz
Studienleitung

  Dr. Marcus Weiand  Dozent am Bildungszentrum Bienenberg; Leiter des ComPax Instituts für Konflikttransformation, Liestal, Schweiz Studienleitung

Dr. Marcus Weiand
Dozent am Bildungszentrum Bienenberg; Leiter des ComPax Instituts für Konflikttransformation, Liestal, Schweiz
Studienleitung

  Madeleine Bähler  MA MFC; Sozialarbeiterin, Coach und Organisationsberaterin bso, Basel, Schweiz

Madeleine Bähler
MA MFC; Sozialarbeiterin, Coach und Organisationsberaterin bso,
Basel, Schweiz

  Tit. Prof. Dr. Samuel Behloul  Professor an der Universität Luzern und Fachleiter am Zürcher Institut für interreligiösen Dialog

Tit. Prof. Dr. Samuel Behloul
Professor an der Universität Luzern und Fachleiter am Zürcher Institut für interreligiösen Dialog

 
  Dr. Joel Driedger  Pastor, Berlin, Deutschland

Dr. Joel Driedger
Pastor, Berlin, Deutschland

  Dr. Walter Dürr  Direktor des Studienzentrums Glaube und Gesellschaft am Institut für Ökumenische Studien der Universität Freiburg, Schweiz

Dr. Walter Dürr
Direktor des Studienzentrums Glaube und Gesellschaft am Institut für Ökumenische Studien der Universität Freiburg, Schweiz

  Yassir Eric  Leiter des Europäischen Instituts für Migration, Integration und Islamthemen, Korntal, Deutschland

Yassir Eric
Leiter des Europäischen Instituts für Migration, Integration und Islamthemen, Korntal, Deutschland

  Dr. Jakob Fehr  Geschäftsführer des Deutschen Mennonitischen Friedenskomitees, Bammental, Deutschland

Dr. Jakob Fehr
Geschäftsführer des Deutschen Mennonitischen Friedenskomitees, Bammental, Deutschland

 
  Dr. Hanspeter Jecker  Leiter Fachstelle täuferische Geschichte und Theologie, Dozent für historische Theologie und Ethik am Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, Schweiz

Dr. Hanspeter Jecker
Leiter Fachstelle täuferische Geschichte und Theologie, Dozent für historische Theologie und Ethik am Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, Schweiz

  Jochen Kirsch  Pfarrer, Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen, Mission 21, Basel, Schweiz

Jochen Kirsch
Pfarrer, Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen, Mission 21, Basel, Schweiz

  Lisa Ott  Juristin, Co-Leiterin „Dealing with the Past Program“ von swisspeace, Bern, Schweiz

Lisa Ott
Juristin, Co-Leiterin „Dealing with the Past Program“ von swisspeace, Bern, Schweiz

  Betty Pries  Theologin, Mediatorin, Mitglied bei Alternative Dispute Resolution Ontario, Kanada; Geschäftsführerin bei Credence&Co, Kitchener, Ontario, Kanada

Betty Pries
Theologin, Mediatorin, Mitglied bei Alternative Dispute Resolution Ontario, Kanada; Geschäftsführerin bei Credence&Co, Kitchener, Ontario, Kanada

 
  Prof. Dr. Thomas Schumacher  Professor für neutestamentliche Exegese, Universität Freiburg, Schweiz

Prof. Dr. Thomas Schumacher
Professor für neutestamentliche Exegese, Universität Freiburg, Schweiz

  Prof. Dr. mult. Clemens Sedmak  Professor für Sozialethik, Notre Dame University, USA

Prof. Dr. mult. Clemens Sedmak
Professor für Sozialethik, Notre Dame University, USA

  Dr. Markus Weingardt  Stiftung Weltethos, Tübingen, Deutschland

Dr. Markus Weingardt
Stiftung Weltethos, Tübingen, Deutschland

 
 

Prof Dr. Dr. Mariano Delgado, Studienleitung des CAS, Universität Freiburg, Schweiz,
über diese Ausbildung. 

Resilienz & Konflikte (1/3), Clemens Sedmak ist Professor für Sozialethik an der University of Notre Dame, USA, und unterrichtet in der CAS Weiterbildung "Konflikt-Berater/in"

Resilienz & Institutionen (2/3),
Clemens Sedmak

 

Resilienz & toxischer Stress (3/3),
Clemens Sedmak

 
 

Infos & Kosten


ZULASSUNG
Hochschulabschluss oder Sur dossier (Aufnahme aufgrund von Berufserfahrung/Weiterbildung).

CREDITS UND ZEITAUFWAND
Diese 15 ECTS Weiterbildung umfasst 450 Stunden Studienzeit und setzt sich zusammen aus Präsenz- und Selbststudium, Verfassung einer Facharbeit, sechs zweitägige Präsenzmodule, drei Studientage und drei Supervisionstage.

REGULARIEN
Reglement zum Erwerb des Weiterbildungszertifikats (Certificate of Advanced Studies) „Konflikttransformation und Friedenskultur“ – als PDF-Download.

GASTHÖRER
sind willkommen und können – nach Anmeldung – an bis zu drei einzelnen Modulen (360 CHF) und an Studientagen (120 CHF pro Tag) ohne Credit teilnehmen. 50% Rabatt für Studierende).

STUDIENORTE
Universität Freiburg, 
Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, www.bienenberg.ch

KOSTEN
4'400 CHF Kursgeld mit Zertifikat CAS (for credit).
3'900 CHF Kursgeld ohne Zertifikat und Credits (for training).
Zahlbar in zwei Raten möglich.
Mahlzeiten können im Hotel Bienenberg oder in der Mensa der Universität Freiburg eingenommen werden. Bei zweitägigen Veranstaltungen in Liestal besteht die Übernachtungsmöglichkeit im Hotel Bienenberg. Diese Kosten sind im Kursgeld nicht inbegriffen.

 

Nächster Start: 17. September 2018
 

WEITERE INFORMATIONEN
marcus.weiand{at}bienenberg.ch

Bildungszentrum Bienenberg, Institut Compax
4410 Liestal, +41 61 906 78 11
bildungszentrum@bienenberg.ch  | www.bienenberg.ch

Broschüre PDF-Download

 

Anmeldung

Anmelde-Unterlagen anfordern: bildungszentrum{at}bienenberg.ch

 

 

Dieser Lehrgang findet als Kooperation zwischen dem Bildungszentrum Bienenberg und der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg statt, die das Lehrprogramm genehmigt, kontrolliert und die akademischen Grade verleiht. Die Studienleitung wird von einem Professor der genannten Fakultät präsidiert (derzeit: Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado)

 
 Universität Freiburg Theologische Fakultät Studienleitung Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado

Universität Freiburg
Theologische Fakultät
Studienleitung Prof. Dr. Dr. Mariano Delgado

 Bildungszentrum Bienenberg Institut Compax für Konfliktransformation Studienleiter Dr. Marcus Weiand

Bildungszentrum Bienenberg
Institut Compax für Konfliktransformation
Studienleiter Dr. Marcus Weiand