#2 Blogbeitrag Learning-Tour Kolumbien

Die Ersten Tage in Bogota

Freitag Abend kamen wir an - todmüde aber glücklich, dass alle Koffer dabei waren, welches auch heute noch alles andere als selbstverständlich ist. Ich glaube, wir als 10-köpfiges Team sind uns alle einig - es ist schön in Kolumbien zu sein, ein richtiges Privileg. 

Empfangen wurden wir von Jenny Neme, Leiterin der Mennonitischen Organisation Justapaz (Gerechter Frieden). 

Als Organisation versuchen sie seit bald 30 Jahren in diesem Land Menschen zu unterstützen, die vom 60 Jahre andauernden bewaffneten Konflikt, ganz besonders stark gelitten haben. Somit haben sie auch einen tollen Einblick in den Kontext und der gewalttätigen Geschichte dieses Landes. Wir haben schon in den ersten Tagen den Eindruck gehabt, Einiges von einer anderen Perspektive mitzubekommen, als dass es uns die Medien in Europa berichten. 

 

Im Video erzählt Johanna Landes aus Heidelberg über einige ihrer Eindrücke der ersten Tage. 

 

 

Riki

Kommentare

Habt Ihr Fragen und Rückmeldungen? Schreibt mir unten euren Kommentar oder auf: riki.neufeld{at}bienenberg.ch