Wiederherstellende Gerechtigkeit, Vergebung und Versöhung

Von Tätern, Opfern, Zuschauern und Gott

Zwei Seminartage im Rahmen der CAS Weiterbildung "KonfliktberaterIn"

Fr 17. + Sa 18. November 2017

Kernthemen

  • Gerechtigkeit als ein Weg zur Versöhnung
  • Vergebung und Versöhnung

Was tun, wenn einem Schlimmes durch einen anderen Menschen angetan wurde? Der Ansatz der „restaurativen“ oder „wiederherstellenden“ Gerechtigkeit nimmt den Täter so weit wie möglich mit in die Verantwortung, so dass die Person, der Leid zugefügt wurde, sich in ihrem Leid anerkannt fühlt und wo immer es geht, Wiedergutmachung erfährt. Ron und Roxanne Claassen sind schon seit Jahrzehnten im Bereich Restorative Justice tätig und unterrichten am ersten Tag des Moduls ihre Erfahrungen und Beobachtungen.

Der zweite Tag beschäftigt sich mit dem Thema Vergebung und Versöhnung: Wie kann man verantwortlich von Vergebung und Versöhnung sprechen? Wenn Gott der Versöhner ist, wie kann dann Vergebung für Einzelne oder auch ganze Gruppen aussehen?

 

Dozenten

Ron Claassen, Professor Emeritus, Peacemaking and Conflict Studies, Fresno Pacific University (USA). 
Dr. Marcus Weiand, Dozent, Berater & Leiter Institut ComPax

 

Ort, Zeit & Kosten

Bildungszentrum Bienenberg, Bienenbergstr. 85a, 4410 Liestal

17. – 18. November 2017, jeweils 9.00 - 17.00 Uhr
Kursgebühr beide Seminartage: CHF 360.-
Kursgebühr für 1 Seminartag: CHF 180.-


Online anmelden:

 
 

Flyer als PDF