Wer ohne Sünde ist ...

Jenseits von Verharmlosung und Überbetonung der Sünde

Studientage
22. – 24. September 2017

 

Warum diese Studientage?

Wir sind Sünder – lässt sich dies heute noch so sagen und was meinen wir damit? In unserem kulturellen Umfeld sehen sich viele Menschen eher als Opfer sündhafter Umstände. Inwiefern müssen wir (neu) lernen, einerseits unsere Verantwortung angesichts des Bösen angemessen wahrzunehmen und andererseits unsere Opfersituation richtig zu beurteilen?

Diesen Fragen wollen wir uns mit diesen Studientagen zuwenden.
Die Annäherung geschieht aus verschiedenen Blickwinkeln und bringt Theologie, Ethik, Psychologie und Spiritualität miteinander ins Gespräch. 

Eingeladen sind Gemeindeglieder und Leitungspersonen.
Die Veranstaltung findet zweisprachig (d/f) statt.
Alle Vorträge werden simultan übersetzt.

 

Mitwirkende

Madeleine Bähler, Janie Blough, Marie-Noëlle Yoder, Lukas Amstutz, Frédéric de Coninck, Hanspeter Jecker, Denis Kennel, Daniel Plessing, Andreas Rosenwink, Michel Sommer, Marcus Weiand 

 

Programm

Freitagabend, 20.00 Uhr - Einstieg

Bestandsaufnahme: Kulturelle und historische Aspekte
Historische und kulturelle Einflüsse auf die Fragestellung in Gesellschaft und Gemeinden.
Marie-Noëlle Yoder, Frédéric de Coninck, Hanspeter Jecker 

Samstagmorgen, 9.00 Uhr

Biblische und theologische Perspektiven
Der Fall Joseph: Zweifellos Opfer, aber vollkommen unschuldig? 
Mit Gruppenarbeit
Lukas Amstutz, Denis Kennel 

Mittagessen 

Samstagnachmittag, 14.30 Uhr

Praktische und psychologische Annäherung
Die Rolle der Selbstführung. 
Mitmeditativer Wanderung
Madeleine Bähler, Marcus Weiand

Abendessen

Samstagabend, 20.00 Uhr

Persönliche Spiritualität
Der Prozess, der zu Reue und Vergebung führt. 
Mit Erfahrungsberichten
Andreas Rosenwink, Michel Sommer

Sonntagmorgen, 9.00 Uhr

Spiritualität der Gemeinschaft
Die Gemeinschaft als Ort der Heilung für Täter und Opfer der Sünde.
Der Platz für Bekenntnis, Klage und Vergebung im Gottesdienst.

Mit gottesdienstlicher Feier
Janie Blough, Daniel Plessing

Mittagessen – Ende der Tagung

 

Ort

Bildungszentrum Bienenberg, 4410 Liestal, Schweiz

 

Kosten

Tagungsbeitrag
CHF 90.-     / EUR 85.- 

Mahlzeiten (Mittag- & Abendessen Sa, Mittagessen So)
CHF 80.-    / EUR 75.-

Übernachtung (2 Nächte mit Frühstück):

Einzelzimmer mit Dusche/WC    
CHF 170.-     / EUR 160.-
Doppelzimmer mit Dusche/WC    
CHF 140.-     / EUR 135.-
Doppelzimmer Budget (Dusche/WC auf der Etage)    
CHF 100.-     / EUR 95.-
Matratzenlager (Handtücher & Schlafsack mitbringen)     
CHF 50.-    / EUR 47.-

Anmeldung ohne Mahlzeiten und Übernachtung ist möglich.
Europreise sind Richtpreise und unterliegen dem Wechselkurs.

Flyer als PDF
 

Anmelden

Bis 15. September 2017
Bildungszentrum Bienenberg, Bienenberg 85a, CH-4410 Liestal
+41 61 906 78 11, info@bienenberg.ch

Gleich hier online