Verantwortlich leben - selbstbestimmt sterben?

Horizont 50+

Tagung für Leute, die das Leben kennen
Sa 11. – So 12. November 2017

Es geht um Leben und Tod. Und um ethische Entscheidungsfindung. Medizinische Möglichkeiten fordern uns heraus. Mehr und mehr Menschen akzeptieren die Idee eines „selbtbestimmten Sterbens“. In europäischen Ländern gibt es dazu mittlerweile unterschiedliche gesetzliche Regelungen.

Selbstbestimmung ist das Leitwort. Was lebenswertes Leben und menschenwürdiges Sterben sind, löst kontroverse Debatten aus. Auch unter Christen. 
Wie gehen wir mit den medizinischen Möglichkeiten um? 
Wie setzen wir uns mit den gesellschaftlichen Leitvorstellungen auseinander? 
Welche persönlichen Wertvorstellungen und Glaubenshoffnungen leiten uns?

 

Themen

  • Wie sich der medizinische Umgang mit Sterben gewandelt hat
  • Patientenverfügung als Ausdruck von Selbstbestimmung
  • Selbstbestimmt sterben - beim Sterben helfen
  • Entscheidungen treffen anhand eines Fallbeispiels
  • Herausforderung Suizid: verhüten - akzeptieren - assistieren
  • Was tun, wenn (möglicherweise) «nichts mehr zu machen» ist?
  • „Herr, lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden“
  • Das Leben währt ... über 80 Jahre - und stellt die Sinnfrage neu

 

Referent

Dr. theol. Heinz Rüegger, Ethiker, Gerontologe und Theologe. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Neumünster, einem auf Fragen des Alters spezialisierten Kompetenzzentrum des Diakoniewerks Neumünster, Zollikerberg.

Heinz Rüegger

Heinz Rüegger

 

«Altern ist ein lebenslanger Prozess. Er gehört zu unserem Lebendigsein. Es geht mir darum, diesen Prozess mit seinen Möglichkeiten und Grenzen differenziert wahrzunehmen und zu bejahen. In der ethischen Beschäftigung mit Fragen des Alter(n)s kann die Fähigkeit geschärft werden, verantwortlich mit eigenem Altern und mit anderen alten Menschen umzugehen. Statt Anti-Aging steht die Perspektive des
Pro-Aging im Zentrum. Sie geht davon aus, dass zu jeder Lebenskunst auch eine Kunst des Alterns gehört.»
(Heinz Rüegger)

Die Thematik wird entfaltet anhand von Impulsreferaten, Vertiefungsgesprächen, Podiumsgespräch und Andacht/Gottesdienst.

Neben dem Referenten kommen weitere Fachpersonen zu Wort. 

Abschlussgottesdienst mit Hanspeter Jecker.

 

TEAM

Frieder Boller, Hanspeter Jecker, Edwin Jost, Ursula Winkler

 

Termin und Ort

Beginn: Samstag, 11. November 2017, 9.30 Uhr (ab 9.00 Uhr Kaffee Gipfeli)
Ende: Sonntag 12. November, 15.00 Uhr

Bildungszentrum Bienenberg, Liestal, Schweiz

 

Kosten

Tagungsbeitrag    CHF 110.-     / EUR 105.- 
Tagungsbeitrag für Ehepaare (gemeinsam)    CHF 175.-    / EUR 160.-

Übernachtung inkl. Vollpension im Hotel Bienenberg:
Einzelzimmer mit Dusche/WC    CHF 165.-     / EUR 155.-
Doppelzimmer mit Dusche/WC    CHF 145.-     / EUR 140.-
Doppelzimmer Budget (Dusche/WC auf der Etage)    CHF 135.-     / EUR 130.-

Verpflegungspauschale ohne Übernachtung/Frühstück    CHF 90.-    / EUR 85.-
(Europreise sind Richtpreise und unterliegen dem Wechselkurs)

 

Flyer als PDF

Anmelden

Gleich hier online anmelden: